Videosprechstunde

Um dem Schutzbedürfnis vor einer Infizierung mit dem Coronavirus nachzukommen, biete ich nach Absprache auch Videosprechstunden an. Grundsätzlich können die meisten von mir verwendeten Therapieverfahren und -methoden über Video angeboten werden. Dies kann und soll den persönlichen Kontakt jedoch nicht ersetzen, daher finden Videositzungen in der Regel nur als Ergänzung zum persönlichen Kontakt in der Praxis statt.

 

Wie kann ich eine Videosprechstunde in Anspruch nehmen?

Zur Teilnahme an der Videosprechstunde benötigen Sie lediglich ein Endgerät mit Internetzugang, Kamera und Mikrofon (heute in den meisten Handys, Tablets und Laptops integriert) und eine E-Mail-Adresse. Nach der Terminvereinbarung, die wie gewohnt persönlich, telefonisch oder per Mail erfolgen kann, erhalten Sie per E-Mail einen Link sowie einen Einwahlcode, mit dem Sie sich in die Therapiesitzung einloggen können. Eine gesonderte Software ist nicht erforderlich.

 

Welche Anforderungen gibt es an die Videosprechstunde?   
Von Ihnen benötige ich eine unterschriebene Einwilligung, die Sie nach vorheriger Absprache von mir erhalten. Die Videosprechstunde muss in Räumen stattfinden, die Privatsphäre bieten. Außerdem müssen die eingesetzte Technik und die elektronische Datenübertragung eine angemessene Kommunikation gewährleisten. Die Videosprechstunde muss vertraulich und störungsfrei verlaufen - wie eine normale Sprechstunde auch. So darf die Videosprechstunde auch weder von mir noch von Ihnen aufgezeichnet werden. Zu Beginn der Videositzungen müssen beide Seiten eventuell im Raum anwesende Personen vorstellen. Beim Login in die Online-Therapiesitzung geben Sie bitte Ihren echten Klarnamen ein, damit ich Sie richtig zuordnen kann. 

Ist der Datenschutz gewährleistet?
Für mein Angebot der Videosprechstunde habe ich einen von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zertifizierten Videodienstanbieter (arztkonsultation ak GmbH) gewählt, der eine entsprechende Verschlüsselung (Ende zu Ende) anbietet. Die höchsten Sicherheitsstandards der Datenschutzrichtlinien (DSGVO) sind also gewahrt. Die Inhalte können durch den Videodienstanbieter weder eingesehen noch gespeichert werden. 

 

Download
Patienteninformation zur Videosprechstunde der KBV
Patienteninformation_Videosprechstunde.p
Adobe Acrobat Dokument 200.6 KB